News

Blok_klein_news

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand! Unser Blog hilft Ihnen dabei.

Regelmäßig erhalten Sie hier neuste Informationen aus der Wissenschaft, Wirtschaft und Politik rund um das Thema CSR, CSR-Berichterstattung, CSR-RUG, Stakeholdererwartungen und zu vielen weiteren Themen.

Wenn Sie sich selbst für Themen interessieren zu denen es bislang kaum oder wenig Veröffentlichungen gibt verraten Sie es uns. Gerne recherchieren wir in unseren Datenbanken und wissenschaftlichen Archiven nach Antworten auf Ihre Fragen!

Wenn Sie selbst aktiv werden wollen zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns. Einen relevanten Beitrag veröffentlichen wir gerne in Ihrem Namen als Gastautor. Schreiben Sie hierzu eine Mail an jens.boscheinen@hs-neu-ulm.de

Die neustens Einträge finden Sie unter dem Reiter Blog

Sie wollen wissen wer hinter dem CSR Innovation Circle steckt?

Da verraten wir Ihnen gerne. Drei Professoren des Kompetenzzentrums Corporate Communications der Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm unterstüten und leiten das Projekt und setzen sich zusammen aus Prof. Andrea Kimpflinger, Prof. Dr. Julia Kormann, Prof. Dr. Wilke Hammerschmidt. Unterstützt werden Sie durch den wissenschaftlichen Mitarbeiter Jens Boscheinen, zuständig für den Forschungsbereich Nachaltigkeit.

Die technische Expertise und das Fachwissen zu Standards und Bewertungsverfahren liefert Dr.-Ing. Thomas Fleissner, Gründer und Geschäftsführer des Institut für Energie, Ökologie und Ökonomie – der DFGE.

Mehr Informationen zum Projektteam und den einzelnen Mitgliedern erhalten Sie im Bereich Über Uns

ÜberUns_klein_Blog
InnoSüd_klein_Blog

Hinergrund zum Verbundprojekt InnoSÜD

Mit innovativen Transferformaten einen nachhaltig wirksamen Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft ermöglichen, das ist das Ziel des Hochschulverbundes InnoSÜD. Im Rahmen der Initiative Innovative Hochschule haben sich darin die Hochschulen Biberach, Neu-Ulm, Ulm und die Universität Ulm zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie ein dynamisches Innovationssystem schaffen, das die Region Donau-Iller-Riß als Bindeglied zwischen den Metropolregionen Stuttgart und München mittelfristig unter den wettbewerbs- und innovationsfähigsten Räumen Europas positioniert. Im Fokus stehen dabei die für die Region wichtigen Themenfelder Energie, Mobilität, Gesundheit und Biotechnologie sowie Transformationsmanagement. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt im Rahmen der Bund-Länder-Initiative Innovative Hochschule mit 14 Millionen Euro über eine Laufzeit von fünf Jahren.

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie im Bereich InnoSÜD